Stadt Tourismus Schule Betriebe

Ausrichtung auf den See

Die Stadt Rorschach findet zu sich

Rorschachs Besonderheit ist die Lage am See. Das öffentlich zugängliche Seeufer und das Kornhaus sind Markenzeichen. Diese Seenähe wollen wir künftig noch spür- und sichtbarer machen und so eine noch höhere Qualität für das Wohnen, Arbeiten, Einkaufen und Verweilen in unserer Seestadt erreichen.
 

Der Bodensee stellt mehr dar als eine grosse Wasserfläche. Er ist bei jedem Wetter und in jeder Jahreszeit ein einmaliges Naturerlebnis. Unser See beeinflusst das Klima unserer Region ebenso wie Kopf und Herz der Menschen, die hier leben oder die Gegend besuchen.

Das Wohnen am und der Blick auf den See hat sich aber erst in den letzten Jahrzehnten zu einem wichtigen Faktor für unsere Lebensqualität entwickelt. Diese veränderte Wahrnehmung und gesteigerte Attraktivität unserer Lage am See muss bei der Gestaltung unserer Stadt die entscheidende Rolle spielen. Es gilt die Stadt in Zukunft auf der Nord-Süd-Achse durchlässiger zu machen, sie mehr zum See hin zu orientieren.

Freiräume und Grünstrukturen
Die bestehenden Freizeiträume am See sind zu erhalten und weiterzuentwickeln. Es gilt, auf die Gestaltung und Aufwertung des öffentlich zugänglichen Uferraums ein besonderes Augenmerk zu legen.
Weil wichtige Teile der Verkehrsinfrastruktur parallel zum Seeufer entstanden, wurden auch die Grünstrukturen der Stadt häufig auf einer Ost-West-Achse angelegt. Das Grünraumkonzept orientiert sich an der Nord-Süd-
Richtung und ermöglicht damit einen besseren Ausblick auf den See.

Einladende Stadtkante
Die einladende Seepromenade, das Erlebnis an der Stadtkante und die Anbindung des Stadtkerns an den See machen unsere Seenähe noch spürund sichtbarer. Der baulich und funktional verdichtete Stadtkern mit seinen vielseitigen Ladengeschäften wird vom Durchgangsverkehr entlastet und dadurch direkt an die Seepromenade angebunden.

Verbinden statt trennen
Heute durchtrennen zwei Bahnlinien das Siedlungsgebiet. Sie stellen ein Hindernis auf dem Weg zum See dar. Durch barrierefreie Querungen auf der Nord-Süde-Achse für den Langsam- wie auch den motorisierten Verkehr wird der Zugang zum See durchlässig gemacht.

Zoom Mail Suchen Wetter