«« Archiv

AKTUELLES

24.02.2020

Photovoltaik-Aktion Region am Bodensee / Ihr Weg zum eigenen Strom

Sind Sie interessiert an einer sinnvollen, zukunftsgerichteten Investition für Ihr Eigenheim? Die Photovoltaik-Aktion richtet sich an alle energiebewussten Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer der Region am Bodensee. 13 regionale Partner-Unternehmen bieten Ihnen eine betriebsbereite, ans Netz angeschlossene Photovoltaik-Anlage zu einem sehr attraktiven Fixpreis an. Mit der Aktion setzen Sie auf nachhaltige Sonnenenergie, ohne zahllose Systeme und Angebote vergleichen zu müssen. Wer vom 3. März bis zum 29. Mai 2020 bestellt, bekommt garantiert eine hochwertige Photovoltaik-Anlage bis spätestens Ende 2020 geliefert. Organisiert wird die Aktion von der Plattform für Energie und Mobilität plemo in Zusammenarbeit mit der Energieagentur St.Gallen.

Besuchen Sie den Informationsanlass in Ihrer Nähe und erfahren Sie alles Wissenswerte zur Aktion aus erster Hand.
3. März 2020, 19:30 Uhr: Aula OZ Grünau, Grünausstrasse 2, Wittenbach
5. März 2020, 19:30 Uhr: TZ Marmorsäge, Marmorstrasse 3, Goldach
10. März 2020, 19:30 Uhr: Mehrzweckhalle, Goldacherstrasse 1, Rorschacherberg
Broschüre
Link

14.02.2020

Medienmitteilung der SBB betreffend Sperrung Bahnübergänge wegen Doppelspurausbau Goldach-Rorschach Stadt

Die Bauarbeiten für den Doppelspurausbau Goldach-Rorschach Stadt schreiten planmässig voran. In diesem Zusammenhang sind an zwei Wochen die Bahnübergänge beim Bahnhof Rorschach Stadt abwechselnd gesperrt. Die Umleitungen sind signalisiert. 

  • Signalstrasse: So/Mo 23./24.02., Mi/Do 26./27.02. und Di/Mi 03./04.03.2020, jeweils von 20.00 Uhr bis 08.00 Uhr
  • Reitbahnstrasse: Mo/Di 24./25.02., Do/Fr 27./28.02. und Mi/Do 04./05.03.2020, jeweils von 20.00 Uhr bis 06.30 Uhr
  • Industriestrasse: Di/Mi 25./26.02., Mo/Di 02./03.03. und Do/Fr 05./06.03.2020, jeweils von 20.00 Uhr bis 08.00 Uhr

Um die Kapazitätsengpässe auf der Linie St. Gallen-St. Margrethen zu entschärfen und die Ostschweiz an den europäischen Hochgeschwindigkeitsverkehr in Deutschland anzuschliessen (HGV-A) baut die SBB die heute einspurige Strecke zwischen Goldach und Rorschach Stadt zur Doppelspur aus. Weiter wird der Bahnhof Rorschach Stadt barrierefrei ausgebaut. Mehr Informationen zum Bauprojekt finden Sie unter www.sbb.ch/goldach-rorschachstadt

09.02.2020

Abstimmungsresultate vom 9. Februar 2020

Die Resultate der Urnenabstimmung vom 9. Februar 2020 in der Stadt Rorschach präsentieren sich wie folgt:

Eidgenössiche Vorlagen

  1. Volksinitiative vom 18. Oktober 2016 «Mehr bezahlbare Wohnungen» (BBI 2019 2583)
    JA: 689 / NEIN: 731 / Stimmbeteiligung: 34,8 %

  2. Änderung vom 14. Dezember 2018 des Strafgesetzbuches und des Militärstrafgesetzes (Diskriminierung und Aufruf zu Hass aufgrund der sexuellen Orientierung) (BBI 2018 7861)
    JA: 900 / NEIN: 523 / Stimmbeteiligung: 34,8 %

Kantonale Vorlage

  1. Einheitsinitiative «Behördenlöhne vors Volk»
    JA: 727 / NEIN: 644 / Stimmbeteiligung: 33,7 %

Städtische Vorlage

  1.  keine

07.02.2020

Bürgerversammlung muss verschoben werden

Bereits vor einem Jahr wurde vom Stadtrat festgelegt, dass die ordentliche Bürgerversammlung 2020 der Stadt Rorschach am Dienstag, 31. März 2020, stattfinden soll. Im Rahmen der Erarbeitung der Jahresrechnung 2019 und des Budgets 2020 musste zur Kenntnis genommen werden, dass dieser Termin nicht eingehalten werden kann. Der Stadtrat ist daher gezwungen, die Bürgerversammlung um einen Monat nach hinten zu verschieben. Die Bürgerversammlung findet deshalb einen Monat später, d. h. am Dienstag, 28. April 2020, statt.

Zwei wesentliche Faktoren führten dazu, dass der ursprünglich angedachte Terminplan nicht eingehalten werden kann:

  1. Die Finanzverwaltung musste im letzten Jahr verschiedene Abgänge verzeichnen. Damit verbunden war auch ein grosser Verlust von «Know how». Die Personalabgänge konnten nicht allesamt mit direkten Anschlusslösungen aufgefangen werden. Dies führte zu temporären Vakanzen und Engpässen. So tritt bspw. der neue Bereichsleiter Finanzen seine Arbeitsstelle offiziell erst am 1. März 2020 an.
  2. Der Aufwand im Zusammenhang mit der Umsetzung des neuen Rechnungslegungsmodells des Kantons St. Gallen (RMSG) auf der Grundlage von HRM2 war sehr gross. Die zusätzlich vom Stadtrat beschlossene Aufwertung des Verwaltungsvermögens mitsamt den Neubewertungen nahmen zusätzlich viel Zeit in Anspruch. Verbunden mit den Personalabgängen und trotz Inanspruchnahme von externen Fachleuten ist es aus heutiger Sicht nicht möglich, diese Zahlen bis Ende März für die Bürgerversammlung aufzubereiten.

Gemäss dem kantonalen Gemeindegesetz hat die Bürgerversammlung jeweils bis zum 15. April über Jahresrechnung, Budget und Steuerfuss zu beschliessen. Das Departement des Innern kann diese Frist jedoch verlängern. Der Stadtrat hat daher das Departement des Innern ersucht, die Frist für die Durchführung der Bürgerversammlung zu verlängern. Eine entsprechende Zusage wurde vom Kanton aufgrund der Faktenlage in Aussicht gestellt.

Zum Thema Finanzen sowie allgemeine Informationen zur Stadtentwicklung wird der Stadtrat am Mittwoch, 11. März 2020, 19.30 Uhr, im Stadthofsaal einen Stadtapéro durchführen.

Der Stadtrat bedauert es, dass diese unübliche Massnahme ergriffen werden musste. Gleichzeitig lassen ihm die vorliegenden Fakten keine andere Wahl. Es ist dem Stadtrat nämlich auch künftig ein grosses Anliegen, die Bürgerschaft offen und transparent über den Finanzhaushalt der Stadt Rorschach zu informieren. Für das ihm entgegengebrachte Verständnis dankt der Stadtrat der Bürgerschaft.

07.02.2020

Arealentwicklung Signalstrasse, Kirchstrasse bis Bäumlistorkelstrasse

Die Grundeigentümer der Liegenschaften Nrn. 683 bis 685 beabsichtigen, das bestehende Gebäude Signalstrasse 21 zusammen mit den Gebäuden auf den Grundstücken Nr. 685 (Signalstrasse 23) und Nr. 684 (Bäumlistorkelstrasse 10) durch einen fünfgeschossigen Quader zu ersetzen.

Die bestehenden Baufluchten an der Signalstrasse sollen dabei übernommen werden. Dadurch fügt sich der neue Baukörper in die städtebauliche Struktur gut ein. Grosse Beachtung wurde dem Bezug zum Nachbarhaus „Rheinburg“ an der Bäumlistorkelstrasse 8 geschenkt. Die Gebäudeflucht des Neubaus liegt in Bezug zur abzubrechenden Liegenschaft wesentlich weiter hinten. Der Neubau steht in derselben Flucht wie die Rheinburg und stärkt dadurch die Wirkung des Schutzobjekts.

Die Erschliessung des Areals mit dem motorisierten Verkehr erfolgt über die Signalstrasse mit einer direkten Zu-/Wegfahrt zur Tiefgarage im nördlichen Bereich.

Die genannten Baufluchten sollen planungsrechtlich gesichert werden. Da Neubauten - ausserhalb der Bestandes- und Erweiterungsgarantie - grundsätzlich den ordentlichen Strassenabstand einzuhalten hätten, ist vorgesehen, mittels eines Sondernutzungsplanes die besondere Bauweise im Knie der Signal- und Bäumlistorkelstrasse von der Kirchstrasse bis zur Burgstrasse zu regeln.

Das Raumplanungsgesetz verpflichtet den Stadtrat, die Bevölkerung in geeigneter Art und Weise in die Planungsvorgänge miteinzubeziehen. Die Unterlagen liegen deshalb bis zum 4. März 2020 bei der Bau und Stadtentwicklung auf und können eingesehen werden. Hinweise und Vorschläge zum geplanten Vorhaben können im Mitwirkungsverfahren von jedermann innert der Frist schriftlich bei der Bau und Stadtentwicklung eingereicht werden.

07.02.2020

Neuer Leiter Sozialamt

Der Stadtrat hat an seiner letzten Sitzung die Wahl eines neuen Leiters für das Sozialamt der Stadt vorgenommen. Thomas Blank, wohnhaft in Balgach, wird die Stelle als Leiter Sozialamt per 1. Mai 2020 übernehmen.

Thomas Blank absolvierte seinerzeit bei der Gemeinde Widnau eine kaufmännische Verwaltungslehre. 2014 hat Thomas Blank die Gemeindefachschule des Kantons St. Gallen absolviert und die Diplomprüfung mit Erfolg bestanden. 2015 erwarb er zudem an der Akademie St. Gallen das Diplom zum dipl. Fachmann Sozialhilfe GFS. Des Weiteren absolvierte Thomas Blank erfolgreich die Führungsschule für öffentliche Verwaltungen in Wil.

Nach seiner kaufmännischen Lehre arbeitete Thomas Blank während einigen Jahren bei der Gemeinde Balgach. Seit Dezember 2014 ist er stellvertretender Leiter Sozialamt bei der Stadt Altstätten.

Der Stadtrat heisst ihn auf der Stadtverwaltung herzlich willkommen.

07.02.2020

EDV-Verkabelung Schulhaus Mariaberg

Der Stadtrat hat die ETAVIS Grossenbacher AG, Rorschach, mit der Ausführung der EDV-Verkabelung im Schulhaus Mariaberg mit Kosten von rund Fr. 60‘000.-- beauftragt.

07.02.2020

Technische Betriebe für einen Tag geschlossen

Nachdem die Renovationsarbeiten bei den Technischen Betrieben im Zusammenhang mit dem Brandfall von Mitte November 2019 abgeschlossen werden konnten, steht nun der Umzug vom Provisorium in die renovierten Räumlichkeiten an. Der Umzug findet am Dienstag, 11. Februar 2020, statt. Aus diesem Grunde bleibt der Schalter der Technischen Betriebe und der Bau- und Stadtentwicklung an diesem Tag geschlossen. Am Mittwoch, 12. Februar 2020, öffnet der Schalter wieder zu den gewohnten Zeiten.

07.02.2020

Der Stadtrat hat ausserdem

  • Petra Bruhin mit einem Beschäftigungsumfang von 80 % als neue Sachbearbeiterin Finanzen und Personalwesen im Schulsekretariat gewählt. Sie tritt die Arbeitsstelle am 1. Mai 2020 an.

07.02.2020

Veranstaltungsbewilligung erteilt wurde

  • dem Verein Stadtfest Rorschach für die Durchführung des 24. Stadtfestes auf dem Hafenareal vom 12./13. Juni 2020.
«« Archiv