Kopfzeile

Entwicklung Seefeld mit Strandbad und Hotel

Arealentwicklung

Für die Entwicklung des Gebietes vom Hauptbahnhof bis zum Schlachthof hatte der Stadtrat zusammen mit den SBB 2006 einen Rahmenplan erarbeitet, in den auch Rorschacherberg einbezogen war, weil ein Teil des Areals auf dem Gebiet von Rorschacherberg liegt.

Für die Ansiedelung der Würth Group wurde der Rahmenplan geändert. Der Stadtrat strebt eine weitere Änderung an. Er möchte auf der Fläche des heutigen Strandbades eine hochwertige Wohnzone auf Gemeindegebiet von Rorschach, das Strandbad neu und als zeitgemässe Freizeitanlage erstellen sowie ein Hotel ansiedeln. Grundeigentümer sind die Stadt und die SBB. Der Stadtrat hat eine Konzeptstudie in Auftrag gegeben, die zeigt, wie sich die Seeuferpromenade mit ganzjährig freiem Seezugang auch im Bereich Strandbad gestalten lässt. Die Ergebnisse wurden der SBB sowie der Gemeinde Rorschacherberg vorgestellt. Beide Projektpartner haben dem räumlichen Entwicklungsszenario im Grundsatz zugestimmt. Ebenfalls hat der Kanton die geplante Entwicklung als positiv bewertet.

Im Jahr 2018 konnten die politischen Eckpunkte im Hinblick auf das weitere Vorgehen als Grundlage für die Ablösung des bestehenden Kooperationsvertrags festgelegt werden. Aktuell laufen die Verhandlungen für einen neuen Koorperationsvertrag. Anschliessend wird sich eine gemeindeübergreifende Arbeitsgruppe mit dem weiteren Vorgehen befassen sowie die Bevölkerung in geeigneter Weise in den Entwicklungsprozess eingebunden.

Dokumentationen Entwicklung Seefeld mit Strandbad und Hotel

Kontakt

Bau und Stadtentwicklung
Promenadenstrasse 74
9400 Rorschach

Tel. 071 844 22 22
bus@rorschach.ch

Zugehörige Objekte